RZkultur

Das Kulturportal der Stiftung Herzogtum Lauenburg

Kontakt

Impressum

Sitemap

Startseite-Aktuelles

Nachrichten

Kulturkalender

KulturSommer 2014

Thema

Interview

Porträt

Niederdeutsch

Künstlerprofile

Institutionen

Kultur und Politik

Kultur und Recht

Kulturdenkmäler

RZgeschichte

RZliteratur

Stiftung

Archiv

Thema

Porträt

Interview

KulturSommer 2013

KulturSommer 2012

KulturSommer 2011

KulturSommer 2010

KulturSommer 2009

KulturSommer 2008

KulturSommer 2007

KulturSommer 2006

Login
Passwort
 

noch nicht registriert?
... [hier]

 
zu unserem Hauptsponsor, der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
 
BIRKE Ruine Brandwache.JPG

Historischer Spaziergang zu „Birke“
(ea) Geesthacht – Am Sonntag, 16. März 2014, lädt der Förderkreis Indust­riemuseum Geesthacht zu einem Spaziergang in den historischen Betriebsteil „Birke“ der ehemaligen Düneberger Pulverfabriken ein - kurz vor dem 69. Jahrestag ihrer Bombardierung am Ende des 2. Weltkrieges. Förderkreis-Vorsitzende Ulrike Neidhöfer leitet den rund dreistündigen Ausflug „Pulver, Plastik und Raketen“ in die Vergangenheit der Stadt. Geschicht­sinteres­sierte erhalten nicht nur durch die vorhandenen Ruinen und Gebäudereste, sondern auch mit Hilfe alter Photos einen anschaulichen Eindruck von den ursprünglichen Gebäuden auf diesem Areal bis 1945. Auch Besonderheiten im Aufbau und Betrieb eines Kesselhauses und zur Tarnung einzelner technischer Bereiche werden vorgestellt.
(12.03.2014)


 

scheer_nina.jpg

Bewerben um den Otto-Wels-Preis
(ea) Mölln - Am 23. März 2013 hatte sich die Rede des SPD-Reich­stag­sabgeord­neten Otto Wels gegen das national­sozialis­tische Ermächtigungs­gesetz zum 80. Mal gejährt. Aus diesem Anlass lobte die SPD-Bundes­tagsf­raktion den„Otto-Wels-Preis für Demokratie“ aus, der jetzt zum zweiten Mal verliehen wird. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Kultur und Kunst. Bis zum 31. März 2014 können für den Wettbewerb gemeinnützige Projekte und Initiativen angemeldet werden, die mit den Mitteln von Kunst und Kultur ehrenamtlich das Verständnis für Demokratie und die Integration fördern. Neben der Auszeichnung sind auch Geldpreise und eine Einladung nach Berlin zu gewinnen, wie die SPD-Bundes­tagsabgeordnete Nina Scheer mitteilte.
(12.03.2014)


 

sh kukonf ps.jpg

Lebhafte und erfolgreiche Regional­konferenz in Mölln
„Jahr der kulturellen Bildung“
(gh) Mölln - „Die Regional­konferenzen sind für mich Märkte kultureller Möglichkeiten. Das Jahr der kulturellen Bildung kennt verschiedene Veran­stal­tungs­formen, Partner­schaften und Bündnisse – die Regional­konferenzen dokumentieren aber am deutlichsten, worum es mir dabei geht: Kulturelle Bildung lebt von der Vielfalt der Angebote, den kreativen Köpfen und den engagierten Pädagoginnen und Pädagogen, die nach Kooperationen von Projekten und gemeinsamen Vorhaben suchen.“ Dies erklärte Kultur­minis­terin Anke Spoorendonk zum Auftakt der Regional­konferenz in Mölln.

Zu Gast war die Konferenz in den Räumen der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Neben Vizepräsident Wolfgang Engelmann von der Stiftung Herzogtum Lauenburg und Intendant Frank Düwel vom KulturSommer am Kanal waren rund 70 Gäste dabei. Ministerin Spoorendonk hatte vor dem Möllner Termin noch einen Ausflug in das ländliche Herzogtum gemacht: In der Gemeinde Koberg besuchte sie den MarktTreff. Er wurde als “KulturOrt“ ausgezeichnet. Der Leiter, Johannes Kuhnhardt, erhielt von ihr eine Plakette.
(11.03.2014)


 

IMG_0090.jpg

dct-Tutti-Festival: Spaß am Musizieren
(ea) Lauenburg - Am Sonntag, 6. April 2014, wird die Grüne Aula in Lauenburg zum Festivalplatz für junge Musikanten und Sänger. Von 15 bis 19 Uhr sind in der Albinusstraße 24 Familien und Freunde der Kinder und Jugendlichen willkommen, die sich selbstbewusst und unbeschwert auf die Bühne wagen. Solisten und Ensembles stellen sich bei dieser 4. Tutti-Runde des dct-Konzer­tevereins (da capo talento) mit Stimmen, alten und neuen Instrumenten vor. In drei altersmäßig zusam­mengefassten Blöcken werden sie auftreten – und zum Abschluss gibt’s sogar noch ein doppeltes Schmankerl: Zwei junge Ensembles feiern ihre Bühnenpremiere..
(10.03.2014)


 

ndr ausstellung mölln gg 1.jpg

NDR: Norddeutsche Landschaften
„Weite und Licht“
(gh) Mölln - Der Elbe-Lübeck-Kanal mit gelben Rapsfeldern, Günter Grass`Blick auf die blühende Landschaft im Herzogtum, ist besonders reizvoll. Das Bild gehört zu einer Wanderaus­stellung mit über 80 Exponaten, die im Möllner Museum Historische Rathaus eröffnet wurde. Schon früh nach seiner Gründung hat der NDR in den 50er-Jahren begonnen, Kunst zu sammeln. Der NDR war auch der erste Sender, der die erworbenen Bilder in Ausstellungen durch das Sendegebiet schickte und dem Publikum zugänglich machte. Zusammen mit dem Historischen Museum Mölln präsentiert er nun norddeutsche Landschaften in der Sammlung „Weite und Licht“. Die Wander-Ausstellung ist bis zum 5. Mai Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr fürs Publikum geöffnet.
(08.03.2014)


 

DSC_5280.JPG

Theatertage 2014 in Gülzow beginnen am 4. April
Wenn Stanky in höheren Kreisen ermittelt
(gb) Gülzow – Auf ihre Frühjahrspremiere 2014 bereiten sich intensiv die Laien­darsteller der Bühne Gülzow vor. Immer wieder prickelnd, nicht selten überraschend – danach wird seit mehr als 50 Jahren das Programm gestaltet und mit konstantem Erfolg der Öffentlichkeit serviert. In diesem Jahr präsentiert die Bühne Gülzow in der Premiere und Folgeaufführungen in der heimischen Schützenhalle Linautal die Kriminalkomödie „Pleite passé“ von Andreas Kroll. Sie wird in Gülzow erstmals gespielt. Renate Hüge, die seit vielen Jahren als Regisseurin fungiert: „Diesmal bin ich nicht allein. Da ich in dem Stück auch mitspiele, sitzt auf dem Regie-Stuhl zeitweise Silke Simon, für die es ein Regiedebüt sein wird.“
(07.03.2014)


 

mona+haku bild 1.jpg

Selbstbewusste Hamburgerin in Borstorf zu Gast
Einzigartige Aquarellkunst
(gh) Borstorf - Zwischen den formschönen Keramiken in der Werkstatt von Hans Kuretzky in Borstorf hingen großformatige Originale, die echte Hochkaräter waren und von Künstlerin Mona Wolfs ohne viel Gedöns präsentiert wurden. Unprätentiös, geradeaus und deshalb so ausgesprochen sympathisch kam die zierliche Hamburgerin dann in der Lauen­burgischen Provinz auch „rüber“.
(07.03.2014)


 

ab+tat flügel 2.jpg

Ein Bravo für Angela Bertram und Tatjana Karpouk
„O wilder Vogel Seele...“
Von Brigitte Gerkens-Harmann

Mölln - Sie sind das „Dream-Team“, wenn es um anspruchsvolle Literatur- und Musik-Programme geht: Schauspielerin Angela Bertram und Pianistin Tatjana Karpouk überzeugten mit einem neuen Programm.

Zu Ehren der beiden bedeutenden Poeten Christian Morgenstern (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer und Joachim Ringelnatz (1883 - 1934), eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler, deren Todestage in das Jahr 2014 fallen, entwickelten sie ein kurzweiliges, fiktives Zusam­ment­reffen der beiden Dichter.
(05.03.2014)


 

 

„Anne Frank – eine Geschichte für heute“
(gh) Mölln - „Anne Frank – eine Geschichte für heute“ ist die deutschsp­rachige Version der inter­nationalen Wanderaus­stellung des Anne Frank Hauses, Amsterdam. Sie wird vom Anne Frank Zentrum in Berlin betreut und vom 15.03 – 11.04.2014 über das Jugendbil­dungs­projekt OPEN MIND des Vereins Miteinander Leben e.V. in Mölln in den Räumen der Regionalen Berufs­bildungs­zentrum Mölln gezeigt.
(05.03.2014)


 

klaus schlie, kl..jpg

Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur
Heimat: Tümelei oder Werte-Orientierung?
(gh) Mölln - Vor ihm gab es noch keinen Präsidenten, der in der Lauen­burgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur der Stiftung Herzogtum Lauenburg als Referent sprach: Der Möllner Klaus Schlie, seit fast drei Jahren engagierter Präsident eben dieser Stiftung, wird zum Thema „Heimat: Tümelei oder Werte-Orientierung?“ am 11. März um 19.30 Uhr erwartet.
(03.03.2014)


Kultur­nach­richten als rss-Feed
(RSS-Reader gesucht?)

Hinstorff.jpg

Ratzeburg, Mölln und die Lauen­burgurgische Seenplatte.
Bildband, 64 Seiten gebunden, ISBN 3-356-01166-9, 12,90 Euro

Aktuelle Termine:

21. April 2014
Natur, Leben, Tiere – Erinnerungen an den Süden Afrikas

26. April 2014
Gartenromantik

27. April 2014
Naturkundliche Wanderung durchs Lange Moor

Neu im Portal:

Bachs Johannes-Passion

Kultur­konferenz für Schwarzenbek

Einen Tusch für Jannis