RZkultur

Das Kulturportal der Stiftung Herzogtum Lauenburg

Kontakt

Impressum

Sitemap

Startseite-Aktuelles

Nachrichten

Kulturkalender

Thema

Interview

Porträt

Niederdeutsch

Künstlerprofile

Institutionen

Kultur und Politik

Kultur und Recht

Kulturdenkmäler

RZgeschichte

RZliteratur

Stiftung

Archiv

Thema

Porträt

Interview

KulturSommer 2014

KulturSommer 2013

KulturSommer 2012

KulturSommer 2011

KulturSommer 2010

KulturSommer 2009

KulturSommer 2008

KulturSommer 2007

KulturSommer 2006

Login
Passwort
 

noch nicht registriert?
... [hier]

 
zu unserem Hauptsponsor, der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
 
lkv bill boehart Foto_Plakat.jpg

Kunst im Museumsgarten Ratzeburg
„Brücken ins Paradies“
(gh) Ratzeburg - LKV-Vorsitzender Dr. William Boehart informierte über eine anspruchsvolle Aktion: „Nach einer über einjährigen Vorbe­reitungszeit haben sich die beteiligten Künstlerinnen und Künstler auf dem Ausstel­lungsgelände um das Kreismuseum in Ratzeburg getroffen, um zusammen mit Museumsleiter Dr. Klaus Dorsch die Platzierung der jurierten Objekte festzulegen.“
(23.09.2014)


 

bala2.jpg

Umarmung von Balalaika und Gitarre
(ea) Lauenburg – Eine „Liebesaffäre“ zwischen Balalaika und Gitarre verspricht das Duo Transatlantic am Samstag, 27. September 2014, in Lauenburgs Altstadt. Zum Konzert im Alten Kaufmannshaus an der Elbstraße 95 erwarten Susanne und Hans-Jürgen Rumpf die Musiker Alexander Paperny (Balalaika) und Vladimir Fridman. „In diesem leiden­schaft­lichen Zusam­menwachsen zweier Instrumente klingen alte russische Volksweisen überraschend neu und unerhört“, sagt der Hausherr. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet 19,- Euro, für Schüler und Studenten 12,- Euro.
(23.09.2014)


 

 

Bald ist Einsen­deschluss ...
(ea) Büchen – Die Gemeinde Büchen erinnert nochmal an den Einsen­deschluss zum Fotowettbewerb „Die Mauer ist offen“. Anlässlich der Öffnung der innerdeutschen Grenze vor 25 Jahren ist eine Ausstellung in der Priesterkate geplant, bei der die besten Bilder zur Teilung Deutschlands und Grenzöffnung aus der Region gezeigt werden sollen. Bis zum 3. Oktober 2014 müssen die Bilder eingereicht sein.
(23.09.2013)


 

heine ab+jr 2.jpg

Heinrich Heine-Ausstellung: „Heimath und Exil“
„Im Winde klingt ein sanftes Wort...“
(gh) Mölln - Aus dem ebenso prächtigen, wie gewaltigen Werk Heinrich Heines (1797 – 1856), fächerte die Schauspielerin, Regisseurin und grandiose Rezitatorin Angela Bertram (Neu-Horst) ein in sich stimmiges und eindringliches Heine-Programm auf. Die über 40 Besucher erlebten eine gefühlvolle Lesung und sparten nicht mit Szenen-Applaus.

Der blitzgescheite und liberale Geist des Heinrich Heine leuchtete aus den vielen Textpassagen und eigenwilligen wie auch hochaktuellen Gedichten. Bertram verstand es famos, mit Mut zum Pathos und der ganz großen Geste, Heines Werk lebendig und modern zu vermitteln.
(22.09.2014)


 

Nusser Gospelchor.jpg

Singen für den Förderkreis Kirchenmusik Nusse-Behlendorf
Benefiz-Chorkonzert in Nusse
(ea) Nusse – Der Förderkeis Kirchenmusik Nusse-Behlendorf freut sich im zehnten Jahr seines Bestehens auf ein Chorkonzert zu seinen eigenen Ehren. Am Sonntag, 28. September 2014, geben in der weithin für ihre Akustik bekannten Nusser Kirche die Hamfelde Singes und der Nusser Gospelchor ein gemeinsames Benefizkonzert für den Förderkreis. Unter dem Motto „Have a nice Day“ wird unter Leitung der Ratzeburger Sopranistin und Chorleiterin Susanne Dieudonné ein musikalisches Programm vom Gospel bis zum Mozart-Klassiker erklingen. Auch das Publikum darf an der einen oder anderen Stelle mitsingen. Begleitet werden die Chöre von Bella Kalinowska am Piano. Der Eintritt ist frei, dafür wird die Zuhörerschaft um Spenden für ein weiterhin erfolgreiches Wirken des Förderkreises gebeten.
(17.09.2014)


 

Portrait_Schmidt_4c.jpg

Barockkonzert in Lauenburg
(ea) Lauenburg – Musik von norddeutschen Komponisten des Barock ist am Samstag, 20. September 2014, in Lauenburg zu hören. In der Konzertreihe „da capo talento“ (dct) ist der junge Lüneburger Cembalist Paul Schmidt in der Grünen Aula in der Albinusstraße 24 zu Gast. Sein Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt kostet 8,- Euro, Kinder und Teenager bis 19 Jahre dürfen gratis lauschen.
(17.09.2014)


 

angela bertram port 1.jpg

Regionale Künstler und Heine
(gh) Mölln - Im Rahmen der Heine-Ausstellung im Stadthaupt­mannshof finden ein literarisch-musikalischer Heine-Abend und ein Vortrag über die Wirkung des Dichters statt. Am 19. September bringen Schauspielerin Angela Bertram und Fingerstyle-Musiker Jörg-Rüdiger Geschke ihre eigenen Sichtweisen und Inter­pretationen aus Heines literarischem Werk auf die Bühne im Stadthaupt­mannshof. Bertram, bekannt aus dem Theater im Stall, rezitiert die für sie bedeutendsten Texte und Verse des Dichters. Sie wird dabei auf der Gitarre von Geschke begleitet.
(17.09.2014)


 

w.osburg port.jpg

Der Erste Weltkrieg Zeitzeugen-Protokolle
„Hineingeworfen“
(gh) Mölln/Schwarzenbek/Ratzeburg - Was wissen wir über den Ersten Weltkrieg? Was wissen wir über die Gefühle und Ängste unserer Großväter und (Ur-)Urgroßväter und über ihren Alltag im Krieg? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Lesung mit Dr. Wolf-Rüdiger Osburg am 26. September um 19:30 Uhr im Amtsrich­terhaus Schwarzenbek.
(16.09.2014)


 

Elbschifffahrtsmuseum.JPG

Elbschiff­fahrtsmuseum Lauenburg wird wieder eröffnet
„Spot an“ für die Menschen am Strom
(ea) Lauenburg – Ein Leucht­turmp­rojekt steht vor der Vollendung: Am Samstag, 27. September 2014, wird das Elbschiff­fahrtsmuseum Lauenburg wieder eröffnet – nicht nur von außen schmuck (das sah man schon), sondern auch im Inneren lebendig und modern. Museumsplaner Uwe Franzen hat dem elbnahen historischen Ensemble in der Altstadt eine Art Frisch­zellenkur angedeihen lassen. In zehn Themenräumen werden die Besucher künftig bunt, multimedial und familienf­reundlich ein Stück Geschichte erleben. Gefeiert wird mit einem bunten Wochenendp­rogramm (siehe unten).
(16.09.2014)


 

teaseHeineIMG_1710.jpg

Kuretzky-Ausstellung „Heimath und Exil“ im Möllner Stadthaupt­mannshof
Ein Haus voller Kunst für Heine
(ea) Mölln – Die Loreley, die Harzreise, die Börne-Denkschrift, das Buch der Lieder, Deutschland – ein Wintermärchen: Jeder Bildungsbürger kennt diese Werke des großen Heinrich Heine (1797 – 1856). Das künstlerisch tätige Ehepaar Hans und Heidrun Kuretzky aus Borstorf hat dem deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten jetzt eine umfangreiche Ausstellung im Möllner Stadthaupt­mannshof gewidmet. Der Titel: „Heimath und Exil“. Bis zum 14. Oktober ist die Schau unter dem Dach der Stiftung Herzogtum Lauenburg in allen Räumen des Medaillongebäudes zu sehen. Ein Heine-Programm mit Vorträgen, Musik und Literatur begleitet sie. Am Ende des Textes finden sie die Termine zusam­mengefasst.
(16.09.2014)


Der Kulturkalender als rss-Feed
(RSS-Reader gesucht?)

Chronik Schwarzenbek

Die Stadt Schwarzenbek hat ein neues Buch. Auf 128 Seiten erzählen Zeitzeugen die Geschichte der Stadt von 1950 bis 2004. Die Erstauflage fand bei der Vorstellung reißenden Absatz.

Aktuelle Termine:

26. Oktober 2014
Plattdt. Gottesdienst

26. Oktober 2014
Pulver, Plastik und Raketen

30. Oktober 2014
Toveel is toveel

Neu im Portal:

Die acht Jahreszeiten

Herbsttreffen der kreativen Kräfte

Die Bildwelt von Hildegard Elma